[metaslider id=“1013″]

 

Nach Inspiration von HdRR haben wir entschieden – eine Coolinary Society Hälfte muss nach San Francisco zur Winter Fancy Foodshow  (#wffs14), einer der größeren Food Messen.

Das erste, das einem hier gleich auffällt , ist die Größe – ein Stand neben dem anderen und davon unzählig viele. Ich habe trotz hohem „Durchgangstempo“ nicht alles sehen können und das auch, weil es schwer war die Übersicht zu behalten.

Das zweite ist, dass es immer noch eine offline Veranstaltung ist, denn fotografieren war  offiziell unerwünscht (ein Drama). Ich habe einfach freundlich gefragt und durfte dann zwar nicht überall, aber zumindest ein paar Sachen festhalten. Ans Fotoverbot hat sich im übrigen kaum jemand gehalten, aber ich wollte ja nicht respektlos sein.

Vertreten waren die großen Konzerne genauso, wie kleine Hersteller (inkl. Bio-Produkte) und Verbände aus vielen Ländern (Österreich, hab ich nur in Form von Manner Schnitten gesichtet).

Aufgefallen sind folgende Themenbereiche:

  • Popcorn in allen denk- und undenkbaren Variationen
  • Biersalze für den Glasrand
  • Chips Alternativen aus diversen Gemüsesorten
  • Schokolade in möglichst unterschiedlichen Geschmacksrichtungen
  • Gewürzkristalle
  • neue Teemischungen, zB mit Kokos oder Chili

Interessant war auch, dass die Herkunft und Inhaltstoffe der Produkte immer wichtiger werden – das zeigt sich v.a. in der Bewerbung bzw. auch in der Vorbereitung der Aussteller, denn sie alle können es sofort beauskunften und fast alle sind bemüht nachhaltig zu sein wirken.

Gut geeignet ist die Winter Fancy Foodshow vor allem für Hersteller, die eine größere Menge an Einkäufern bzw. Vertretern von Foodmedien erreichen wollen. Auch für mich hat sich der Besuch gelohnt, obwohl ich mir mehr Küchenaccessoires gewünscht hätte. Die Aussteller waren nämlich fast ausschließlich auf Lebensmittel und Getränke ausgerichtet.

Als Fazit lässt sich festhalten – es war viel zu sehen und einiges auch sehr inspirierend, aber es gab wenig wirklich große Highlights. Solange man kein eigenes Produkt hat, ist die Winter Fancy Foodshow kein Muss (aber ein willkommener Grund San Francisco zu besuchen). Wer allerdings Ideen sucht, ist hier richtig.

  • teilen 
  • teilen 
  • email hidden; JavaScript is required
  • pinnen 
  • info