„Das ist doch noch gut“ – ein Spruch, den fast jeder noch von der Oma kennt, oder? Was hat es uns genervt als Teenager… aber mit den Jahren fängt man schnell an zu begreifen, dass es durchaus Sinn macht zu überlegen, ob man etwas doch noch verarbeiten kann, bevor man es zu schnell wegwirft. Wir wir auch schon hier erklärt haben, ist das Thema „Lebensmittelverschwendung“ (bzw. die Verhinderung davon) schon immer ein sehr wichtiger Punkt für uns bei der Coolinary Society – auch bei allen unseren Events vermeiden wir bestmöglich jede Art der Verschwendung.

Das war auch mit ein Grund, warum wir sofort vom Projekt „Das ist doch noch gut“ begeistert waren, als Sabrina Oswald von Futura uns gefragt hat, ob wir gemeinsam mit ihnen Contentstrategie & -management machen wollen.

Für Foodies, wie uns ist das natürlich gleich doppelt interessant, weil wir selber noch viel dabei lernen können. Immerhin wird das Projekt von den Omas und Opas getragen, die ihre ganze Erfahrung mit uns teilen (und nicht nur mit uns, sondern auch in Schulen bzw. den Märkten).

Besonders gefreut haben wir uns über die 10.000 Fan-Grenze auf Facebook. Es ist immer fein zu sehen, wenn man es schafft mit einem Thema auch wirklich viele Menschen zu erreichen. Und mehr als das, nämlich auch noch den Austausch. Eine ganze Fülle von Tipps & Tricks werden täglich eingeschickt, von Rezepten bis hin zu alten Weisheiten, die immer noch ihre Gültigkeit haben.

Seit wenigen Tagen gibt es übrigens auch einen Instagram Account, über den weitere Tipps gepostet werden. Und FernseherInnen sehen unsere Omi auch regelmäßig bei Koch mit! Oliver auf PULS4.

 

Das ist doch noch gut!

 

 

  • teilen 
  • teilen 
  • email hidden; JavaScript is required
  • pinnen 
  • info