We <3 Berlin und sind daher auch regelmäßig dort zu finden. So auch Anfang Oktober, denn da wird vom 2. bis 5. Oktober das „Stadt, Land, Food“-Festival veranstaltet. Dabei geht es um Landwirtschaft, Ernährung, Esskultur und die Beziehung zwischen Stadt & Land. Außerdem gibt’s einen großen Markt mit Anbietern von tollen Lebensmitteln und man kann auch viel Selbermachen. Um uns darauf vorzubereiten und euch einen Überblick über die Highlights zu geben (vielleicht entscheidet sich ja der eine oder andere auch für einen Spontan-Berlinbesuch), haben wir die Veranstalter von Stadt Land Food um ein Interview gebeten. 

Team_Markthalle_Neun

Das Team der Markthalle 9. Fotocredit: Markthalle 9

Wer sind die Organisatoren von Stadt, Land, Food und wie seid ihr überhaupt auf die Idee (und den Titel) gekommen?
Die Markthalle Neun in Berlin-Kreuzberg veranstaltet das Festival in enger Zusammenarbeit mit Slow Food und der Kampagne „Wir haben es satt“. Die Idee kam uns bei einer Demonstration für eine bessere Agrarpolitik. Wir wollten nicht nur politische Forderungen auf der Straße vertreten, sondern zeigen, wie viele positive Ansätze es schon gibt. Und dafür eine Plattform schaffen.

Der Titel kommt von dem Dreiklang Stadt-Land-Fluss. Nur dass bei uns eben die Lebensmittel die Verbindungsfunktion übernehmen. Darum geht es ja, die Stadt wieder mit dem Land zu verbinden.

Warum bezeichnet ihr euch als Festival?
Wir wollen gute Lebensmittel zelebrieren, feiern. Auch ist das Programm so vielfältig, dass es allemal den Begriff Festival verdient. Und natürlich wünschen wir uns einfach die Atmosphäre, wie man sie vielleicht von einem Musikfestival kennt.

Viele Städter haben verlernt nach der Herkunft ihres Essens zu fragen – ist das in Berlin auch so und ist Stadt Land Food ein Versuch das zu ändern?
In Berlin gibt es vor allem immer mehr Menschen, die sehr wohl wissen wollen, wo Ihre Lebensmittel herkommen. Sie haben Interesse daran, wer die Produkte hergestellt hat und wie.

Wie bekommt ihr die vielen Partner in der Planung unter einen Hut? (Standler, Köche, Initiativen…)
Die Markthalle hat vor drei Jahren angefangen sich in Berlin als Plattform für gute Lebensmittel zu etablieren. Wir haben in der Zeit die verschiedensten Themenmärkte aufgebaut und dadurch mittlerweile ein gutes Netzwerk. Vor allem aber haben wir ein super Team, ohne das dies nicht möglich wäre!


Wieso ist euch das Einbeziehen des kulturellen Aspekts wichtig?
Das gehört zusammen. Lebensmittel sind Kultur. Du bist, was Du isst.

Eurer Meinung nach die Highlights der 4 Tage = was darf man als Besucher keinesfalls verpassen?

Markt / Streetfood Markt

9 Werkstätten, in denen es echtes Lebensmittelhandwerk zum über die Schulter schauen und selbst ausprobieren gibt.

The Fabulous Side-dish Leftover Cooking Show (Sa + So) mit Food Artist Pepe. Jeder bringt ein Brett und ein Messer mit, sowie ein Stück “Leftover”. Zusammen werden alle die Beilagen für das große, gemeinsame Mittagessen kochen. Musik gibt es dazu natürlich auch.

Im vielfältigen Bühnenprogramm der Markthalle Neun kann man z.B. über die Verkostung von Rieslingweinen und die Vor- und Nachteile von Craftbeer erfahren oder die Podiumsdiskussion über artgerechte Tierhaltung und vegane Landwirtschaft besuchen.

team_stadt_land_food

Das ganze Team hinter Stadt, Land, Food. (Fotocredit: Stadt, Land, Food)

 

Wer sind eure persönlichen Lieblings-Lebensmittelhandwerker und was ist euch beim  privaten Lebensmitteleinkauf besonders wichtig?

Das ist schwer, wir haben viele Lieblingshändler hier. Gerade zum Festival, wo uns noch mehr besuchen werden. Man merkt einfach, wenn jemand sein Handwerk beherrscht und aus Überzeugung betreibt. Es ist großartig, wie viel man erfahren und lernen kann beim Einkaufen, nicht nur über das Produkt, sondern über die Zubereitung, das Handwerk, Traditionen und Tipps, über Menschen und Zusammenhänge in unserer Gesellschaft und Geschichte.

Vielen Dank für das Interview Nikolaus – wir freuen uns schon sehr auf den Besuch bei euch!

Weiterführende Links
Markthalle Neun
Website Stadt, Land, Food
Programm Stadt, Land, Food

  • teilen 
  • teilen 
  • email hidden; JavaScript is required
  • pinnen 
  • info